Fortbildungen

Die LKJ steht mit ihren Fortbildungsangeboten für kulturelle Bildung, Vielfalt und Beteiligung. Wir stellen unser Angebot in Zusammenarbeit mit soziokulturellen Zentren, Jugendeinrichtungen, Fachverbänden, Schulen und Hochschulen zusammen, wodurch wir Impulse setzen, Akteure vor Ort zur Vernetzung und Zusammenarbeit anregen wollen und nicht zuletzt das fachliche Know-How unserer Partner in unsere Bildungsarbeit mit einfließen lassen können.

Wir würden uns freuen, wenn unser Fortbildungsangebot auf Ihr Interesse stößt und wünschen Ihnen viel Freude bei der Suche nach einem passenden Angebot. Im Rahmen von Inhouse-Schulungen kommen wir auch gern in Ihre Einrichtung.

Übersicht über Angebote


Internationales

Zu den Angeboten hier...

 

 


Inhouse Schulungen

Zu den Angeboten hier...

 nach oben

 

 

 


1. September in Dresden

Werkstatt Theaterpädagogik – Fortbildung und Fachaustausch

in Zusammenarbeit mit KOST - Kooperation Schule und Theater in Sachsen, dem Theaterpädagogischen Zentrum (TPZ) Sachsen e.V., dem Landesbüro Darstellende Künste Sachsen (LDKS) e.V. und der BÜHNE - das Theater der TU Dresden sowie mit freundlicher Unterstützung des Bundesverbandes Theaterpädagogik (BuT) e.V.

Die Fortbildung ermöglicht in zwei Workshops Fachaustausch und Inspiration für die künstlerisch-methodische Arbeit. Die Workshops „Inklusions-orientierte Theater- und Bewegungsarbeit“ mit Anna-Katharina Andrees vom Circus Sonnenstich und „Biografisches Theater und Partizipation“ mit Matthias Spaniel beschäftigen sich mit methodisch-didaktischen Zugängen und der Arbeit mit heterogenen Gruppen. Über die praktische und inhaltliche Arbeit hinaus erhalten die Beteiligten beim anschließenden Netzwerktreffen die Möglichkeit, in einen Austausch der Professionen zu neuen Wegen der Zusammenarbeit theaterpädagogisch arbeitender Projekte zu treten.

Teilnahmebeitrag: 50 Euro/erm. 30 Euro für Mitglieder, Ermäßigungsberechtigte und freiberuflich Tätige

Kontakt: Anne Buntemann | 0341 58314667 | buntemann[at]lkj-sachsen.de

Hier finden Sie die ausführliche Ausschreibung Werkstatt Theaterpädagogik.

Hier anmelden


25. Oktober in Leipzig

Fachtag Jugendkunstschulen – Viele Künste unter einem Dach*

Musikschulen sind aus dem kulturellen Leben von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen nicht mehr wegzudenken. Sie sind flächendeckend verankert und genießen hohes gesellschaftliches Ansehen. Jugendkunstschulen und kulturpädagogische Einrichtungen ringen um diese Anerkennung und eine Präsenz in der Fläche. Der Fachtag will Einrichtungen und Vereine zusammenführen, die sich vielleicht nicht Jugendkunstschule nennen, aber im Sinne einer solchen arbeiten der auch eine werden wollen. Jugendkunstschulen weisen eine große Spartenvielfalt auf, sind wichtige Netzwerk- und Kooperationspartner für Schulen und Kitas sowie Arbeitsorte für freie Künstlerinnen und Künstler. Hier ist die kunstpädagogische Arbeit verortet und es scheint an der Zeit, gemeinsam Strategien zu entwickeln, wie man die kunstpädagogische Arbeit in Sachsen wieder sichtbarer machen und ihr einen größeren Stellenwert im Feld der kulturellen Bildung einräumen kann.

Teilnahmebeitrag: 30 Euro/erm. 20 Euro

Kontakt: Dr. Christine Range | 0341 58314660 | range[at]lkj-sachsen.de

Hier anmelden


29. Oktober in Leipzig

Infotag Kulturelle Bildung und internationaler Austausch 

Wer ein internationales Kulturprojekt organisiert, muss einige Hürden überwinden. Ob Partnersuche, Sprachbarriere, Finanzierung oder Programmplanung, die Herausforderungen sind vielfältig. Die Veranstaltung informiert zu Fördermöglichkeiten für internationale Austauschprojekte in der kulturellen Bildung und stellt die Beratungs-, Förderungs- und Qualifizierungsangebote der BKJ und anderer Zentralstellen vor. Der Infotag richtet sich an Menschen und Einrichtungen, die internationale kulturelle Austauschprojekte entwickeln und umsetzen möchten. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldungen und Anfragen an Dr. Christine Range: range[at]lkj-sachsen.de

Eine Veranstaltung der LKJ Sachsen e.V., LKJ Thüringen e.V. und der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) e.V.


26. bis 28. Oktober in Dresden

Zirkus in Bewegung V - Zirkuspädagogische Fortbildung und Netzwerktreffen*

Die diesjährige Fortbildung „Zirkus in Bewegung V“ veranstaltet die LKJ Sachsen e. V. in Kooperation mit dem Kinder- und Jugendzirkus KAOS aus Dresden, um für ZirkuspädagogInnen, ArtistInnen und Interessierte Begegnungsräume für Austausch zu schaffen und neue Impulse für die pädagogische und künstlerische Praxis zu geben. Interdisziplinäre Workshops bieten künstlerische und methodische Anregungen für die zirkuspädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Workshops:

Choreographieren in der Bewegung & Recherche in der eigenen Zirkusdisziplin mit Günter Klingler

Kugellaufen mit Kuba Zielinski

Die Ausschreibung finden Sie hier.

Teilnahmebeitrag: 105 Euro/erm. 85 Euro

Kontakt: Anne Buntemann | 0341 58314667 | buntemann[at]lkj-sachsen.de

Hier anmelden

 nach oben


4. November in Zwickau

Umgang mit Lampenfieber

Die fachübergreifende Fortbildung des Landesverbands der Musikschulen Sachsen widmet sich dem Umgang mit Lampenfieber bei Schülerinnen und Schülern in Auftrittssituationen. Die Teilnehmenden erhalten vertiefende Einblicke in
die Methodik des emotionalen Selbstmanagements und der Klopfakkupressur, einer Technik zur Linderung von Stress und emotionalen Belastungen.

Teilnahmebeitrag: 30 Euro/erm. 10 Euro

Anmeldung: Verband deutscher Musikschulen Landesverband Sachsen e. V. | Matthias Kramp | fb.popularmusik[at]rsk-zwickau.de


8. November I 10 bis 17 Uhr in Leipzig

Digitales Gestalten mit InDesign

mit Claudia Friedrich, freiberufliche Kunstpädagogin und Grafikerin, Leipzig

Der Workshop führt in die Grundlagen des Layoutprogramms InDesign ein. Im ersten Teil lernen die Teilnehmenden die Benutzeroberfläche, Navigation und Werkzeuge des Programms kennen. Anschließend lernen sie das Anlegen neuer Layout-Dokumente, das Arbeiten mit Hilfslinien und Rastern sowie das Zusammenfügen von Texten und Grafiken. Schritt für Schritt erstellen sie im Workshop eine erste eigene Broschüre. Ein eigener Laptop sollte mitgebracht werden.

Kontakt: Eva Cynkar | 0341 58314668 | cynkar[at]lkj-sachsen.de

Hier anmelden


13. November | 10 bis 17 Uhr in Leipzig

Einführungsseminar Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

mit Sandra Böttcher, Bildungsreferentin LKJ Sachsen e. V.

Die Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit reichen von der Pressemitteilung bis zur Umfrage bei Facebook. Im Seminar
wird das kleine Einmaleins der Öffentlichkeitsarbeit (engl. Public Relations) vermittelt, um für die Arbeit in der Einsatzstelle gerüstet zu sein oder das eigene Projekt bekannter zu machen. Der Schwerpunkt liegt auf den Grundlagen der Pressearbeit, wobei auch Social Media und ungewöhnliche PR-Instrumente thematisiert werden.

Kontakt: Sandra Böttcher | 0341 58314667 | boettcher[at]lkj-sachsen.de

Hier anmelden

 nach oben


15. November | 9.30 bis 16.30 Uhr in Leipzig

Grundlagenseminar zum Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen

mit Olav Schwarz, M.Sc. Psychologie/Pädagogik, Chemnitz

Verhalten sich junge Menschen auffällig, beeinträchtigt dies sowohl ihr eigenes emotionales Wohlbefinden als auch das ihres Umfeldes. BetreuerInnen stellt dies vor große Herausforderungen, doch oft fehlt es an Wissen über Ursachen und Handlungsmöglichkeiten. Im Seminar werden Grundlagen zur Erklärung von Verhaltensauffälligkeiten erarbeitet. Ab wann gilt ein Verhalten als auffällig? Welche Bedürfnisse stehen hinter dem Verhalten? Das Seminar führt an Interventionsmöglichkeiten für die pädagogische Praxis heran, um bei abweichendem Verhalten von Kindern und Jugendlichen verständnisvollund unterstützend handeln zu können.

Teilnahmebeitrag: 50 Euro/erm. 30 Euro

Kontakt: Eva Cynkar | 0341 58314668 | cynkar[at]lkj-sachsen.de

Hier anmelden


16. bis 18. November in Lohmen, Sächsische Schweiz

21. Herbstseminar Rhythmik*

Die Fortbildung lädt alle ein, die im weitesten Sinn in der Kinder- und Jugendbildung oder anderweitig mit Gruppen tätig sind und an alternativen Lern- und Gestaltungsmethoden interessiert sind. Das Herbstseminar findet in Folge zum 21. Mal statt und ist die einzige Fortbildung in Sachsen, in der sich die Methode der Rhythmik so kompakt angeeignet werden kann. Neben der praktischen Anwendung der Rhythmik wird im Rahmen der Veranstaltung ein reger Erfahrungsaustausch gepflegt, der TeilnehmerInnen aus verschiedensten sozialen und pädagogischen als auch künstlerischen Bereichen zusammenbringt.

Teilnahmebeitrag: 150 Euro/erm. 130 Euro/Frühbucher bis 15. September 130 Euro/erm. 110 Euro

Anmeldung: Landesverband Rhythmische Erziehung Sachsen e. V. | Kerstin Gedig | 0341 6517676 | LVRhythmikSachs[at]web.de


21. bis 25. November in Wilsdruff

Zirkus-JULEICA-Ausbildung*

für zirkusinteressierte Jugendliche ab 16 Jahre

Der Erwerb der Jugendleitercard ist die Voraussetzung für die selbständige Leitung von Kinder- und Jugendgruppen in Projekten und Ferienfreizeiten. Es werden u.a. grundlegende Kenntnisse zur Moderation und Führung von Gruppen unterschiedlichen Alters, zur Aufsichtspflicht und zu anderen Rechtsfragen, zur Ersten Hilfe und Jugendschutz vermittelt. Das Juleica-Seminar mit zirkuspädagogischem Schwerpunkt richtet sich an Jugendliche, die in Kinder- und Jugendzirkussen selbst aktiv sind und bei der Anleitung von Trainings oder Gruppenfreizeiten Verantwortung übernehmen wollen.

Teilnahmebeitrag: 95 Euro inkl. Übernachtung und Verpflegung

Kontakt: Anne Buntemann | 0341 58314667 | buntemann[at]lkj-sachsen.de

Hier anmelden


23. November in Leipzig

Einführung ins Projektmanagement

mit Dr. Christine Range, Geschäftsführerin LKJ Sachsen e. V.
Im Workshop geht es um den Erwerb von praktischem Handwerkszeug für die Projektarbeit: um Zeit- und Organisationsplanung, Förderanträge und Finanzierungspläne, Schlüsselwörter für Anträge, Mittelakquise, den Unterschied von Sponsoring und Spenden, wirksame Öffentlichkeitsarbeit. Warum ist die GEMA gefürchtet? Sind Flyer und Plakate die wirksamste Form der Öffentlichkeitsarbeit? Was kostet der Druck von Flyern und Plakaten? Wie finde ich Teilnehmer, wie passende Kooperationspartner? Welche rechtlichen Fragen muss ich berücksichtigen, wenn ich ein Projekt für Kinder anbiete?

Kontakt: Dr. Christine Range | 0341 58314660 | range[at]lkj-sachsen.de

Hier anmelden

 nach oben


30. November | 10 bis 17 Uhr in Leipzig

Nähe und Distanz. Grenzen kennen und wahren als Teil pädagogischer Professionalität

mit Johannes Nitschke, M.A. Erziehungswissenschaft, Psychologie, Afrikanistik/M.A. Angewandte Sexualwissenschaft, Leipzig

Das Spannungsverhältnis von Nähe und Distanz und die damit verbundenen Ambivalenzen sind Teil pädagogischer Realität. Gerade in der kulturellen Bildung sind körperorientierte Methoden präsent, die potenziell grenzverletzendes Verhalten zulassen. Aber gibt es die „richtige“ und damit auch die „unheilvolle“ Nähe oder Distanz oder das „richtige“ Maß an Körperlichkeit und Emotionalität in pädagogischen Interaktionen? Im Workshop wird die Vermittlung von theoretischem Wissen zu Konzepten wie Gewalt, Grenzverletzungen und Prävention aus erziehungswissenschaftlicher und rechtlicher Perspektive mit selbstreflexiven Methoden verbunden, um für eine Pädagogik der Achtsamkeit zu sensibilisieren.

Teilnahmebeitrag: 50 Euro/erm. 30 Euro

Kontakt: Eva Cynkar | 0341 58314668 | cynkar[at]lkj-sachsen.de

Hier anmelden


10. .  Dezember | 10 bis 17 Uhr in Leipzig

Wer fragt, gewinnt - Grundlagen des Fundraisings

mit Sandra Böttcher, Bildungsreferentin LKJ Sachsen e. V.

Es gibt viele kreative Möglichkeiten, Geld, Unterstützung oder andere Ressourcen für sein Projekt einzuwerben: vom Spenderbrief bis zum Stiftungsantrag, vom Kuchenbasar bis zum Ehrenamtlichen, der mithilft oder mit einer Crowdfunding-Aktion ist einiges möglich. Im Seminar werden grundlegende Informationen zur Mittelbeschaffung vermittelt und die Gelegenheit geboten, eigene Fundraising-Strategien zu entwickeln.

Kontakt: Sandra Böttcher | 0341 58314667 | boettcher[at]lkj-sachsen.de

Hier anmelden


6 Termine vom 20. Oktober bis 16. Dezember

Zertifizierte Trainerausbildung für B-Boys und -girls

Eine tolle Chance für Breakdance-begeisterte junge Leute: Der Sächsische Landesverband Tanz (SLVT) bietet eine Peer-to-Peer-Trainerausbildung für B-Boys und -girls an. Anmeldungen bis 1. Oktober an den SLVT I Evelyn Iwanow I 0341 5211001 I info@slvt.de

Weitere Informationen hier

Termine und Anmeldung: Sächsischer Landesverband Tanz e.V. (SLVT) I Evelyn Iwanow I 0341 5211001 I info[at]slvt.de


Für die mit * markierten Projekte wurde eine Förderung beim Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz/ Kommunaler Sozialverband Sachsen beantragt.

 nach oben