Fortbildungen

Wir würden uns freuen, wenn unser Fortbildungsangebot auf Ihr Interesse stößt und wünschen Ihnen viel Freude bei der Suche nach einem passenden Angebot. Im Rahmen von Inhouse-Schulungen kommen wir auch gern in Ihre Einrichtung.

Wir stellen unser Angebot in Zusammenarbeit mit soziokulturellen Zentren, Jugendeinrichtungen, Fachverbänden, Schulen und Hochschulen zusammen, wodurch wir Impulse setzen, Akteure vor Ort zur Vernetzung und Zusammenarbeit anregen wollen und nicht zuletzt das fachliche Know-How unserer Partner in unsere Bildungsarbeit mit einfließen lassen können.

Übersicht der Angebote

Angebote für Freiwillige


9. November I 10 bis 15.30 Uhr in Leipzig

Workshop Grundlagen der Öffentlichkeitsarbeit – aktuell wenige Plätze frei!

mit Sandra Böttcher, Dipl. Kulturpädagogin (FH), Fortbildungsbeauftragte Kompetenznachweis Kultur, Bildungsreferentin LKJ Sachsen e.V.

Im Workshop erarbeiten wir uns das kleine Einmaleins der Öffentlichkeitsarbeit anhand praktischer Übungen, Gruppenaufgaben und Challenges, um für die Arbeit in der Einsatzstelle gerüstet zu sein oder das eigene Projekt bekannter zu machen. Neben den Grundlagen der Pressearbeit werden auch Social Media und ungewöhnliche PR-Instrumente thematisiert und ausprobiert.

Kontakt: Sandra Böttcher I 0341 583 14 667 I boettcher[at]lkj-sachsen.de

Hier anmelden

 

 nach oben


19. November I 10 bis 15.30 Uhr (verschoben, neuer Termin wird bekannt gegeben)

Diversitätssensibles Arbeiten in der kulturellen Bildung mit Bilderbüchern

mit Kristin Elsner, Bildungsreferentin LKJ Sachsen e.V. und Kunstvermittlung M.A.

Warum der Einsatz von diversitätssensiblen Medien für  Kinder wichtig ist und mit welchen Fragen wir „geeignete” Medien für die pädagogische Arbeit finden können, wollen wir in diesem Workshop gemeinsam erkunden.

Nach einem Input zu den Potenzialen von Bildungsmedien werden Best-practice-Beispiele vorgestellt. Im Fokus des Workshops stehen Bilderbücher im Hinblick auf einen diskriminierungskritischen und antirassistischen Ansatz. Die Teilnehmenden erfahren, wie Bilderbücher in vielfältigen Settings der außerschulischen, kulturellen Bildung eingesetzt werden können. Der Workshop richtig sich an alle, die im pädagogischen Kontext (im Kindergarten, in Grundschulen, in Kultureinrichtungen/Theatern oder anderen Orten der außerschulischen Bildung) tätig sind und sich für den Einsatz von diversitätssensiblen Medien interessieren.

Kontakt: Kristin Elsner |  0341 583 14 668 I elsner[at]lkj-sachsen.de

Hier anmelden

 nach oben


23. November I 10 bis 15.30 Uhr in Leipzig

Einführung in die Performance-Kunst (in Präsenz)

mit Agnes Nguyen, Bildungsreferentin LKJ Sachsen e.V. und Kunstpädagogin M.A.

In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit der Performance-Kunst. Es wird einen kurzen theoretischen Input geben und danach werden wir in die Praxis übergehen. Unsere Körperwahrnehmungen, Bewegungen, Sinne und Handlungen stehen hier im Zentrum. Wir möchten einen Raum eröffnen, in dem wir experimentieren, ausprobieren und uns austauschen können. Wir werden eine Reihe von praktischen Solo- und Gruppenübungen durchführen, die als Grundlage dienen, um eine eigene künstlerische Kurz-Performance zu entwickeln.

Dieser Workshop setzt keine Vorkenntnisse voraus. Es wird empfohlen bequeme, neutrale (unbedruckte) Kleidung anzuziehen, in der man sich gut bewegen kann.

Kontakt: Agnes Nguyen | 0341 583 14 666 I nguyen[at]lkj-sachsen.de

Hier anmelden

 nach oben


25. November I 10 bis 15.30 Uhr

Kunst mit Smartphones und Apps (digital)

mit Agnes Nguyen, Bildungsreferentin LKJ Sachsen e.V. und Kunstpädagogin M.A.

Telefonieren, Nachrichten verfassen, E-Mails abrufen, hier und da mal Fotos und Videos erstellen. Mit dem Smartphone kann man noch so viel mehr. Hier wird thematisiert, wie die alltägliche Nutzung des Smartphones erweitert werden kann, um weitere Potenziale aufzuzeigen.

Welche Möglichkeiten hat man mit dem Smartphone interaktiv und künstlerisch zu arbeiten? Welche kostenfreien Apps gibt es, mit denen man mit einfachsten Mitteln kreativ werden kann?

Gemeinsam werden neue Funktionen entdeckt, erprobt und gemeinsam experimentiert.

Alles was benötigt wird, sind ein Smartphone mit genügend Speicherkapazität für neue Apps, Smartphone-Datenkabel (zum Übertragen der Medien), ein Laptop mit Kamera und Mikro, Papier, Schere, Klebeband, verschiedene Stifte und eine Taschenlampe.

Kontakt: Agnes Nguyen | 0341 583 14 666 I nguyen[at]lkj-sachsen.de

Hier anmelden

 

 nach oben


11. Januar 2022 I 10 bis 15.30 Uhr

Kurzfilme mit dem Smartphone (digital)

mit Kristin Elsner, Bildungsreferentin LKJ Sachsen e.V., M.A. Kulturvermittlung

Auf teures Kameraequipement und vielfältige Erfahrungen in der Filmproduktion können nicht alle Vereine und PädagogInnen zurückgreifen. In diesem Workshop wollen wir uns deshalb mit einfachen Mittel dem Medium Film nähern, selbst künstlerisch aktiv werden und mit einem eigenen kurzen Film und ersten Erfahrungen in der Film(post)produktion aus dem Workshop gehen. Dieser richtet sich an alle Interessierten, die keine bis wenige Vorkenntnisse im Filmen/Schneiden und Spaß am Ausprobieren haben.

Im Workshop werden Inhalte zum visuellen Storytelling vermittelt und ein 10-Schritte-Plan von der Ideenfindung bis zum fertigen Film vorgestellt. Tipps und Tricks für das Filmen mit dem Smartphone leiten uns durch die Praxisphase des Workshops. Außerdem wird es einen Einblick in das open-source Filmbearbeitungsprogramm OpenShot geben.

Organisatorischer Hinweis:

Voraussetzungen für die Teilnahme am Workshop sind ein Smartphone/Tablet zum Filmen von kurzen Videosequenzen sowie ein Tablet/Laptop mit der Software OpenShot (kostenfreier Download). Genauere Informationen folgen nach der Anmeldung zum Workshop.

Kontakt: Kristin Elsner | 0341 583 14 668 I elsner[at]lkj-sachsen.de

Hier anmelden

 nach oben


13. Januar 2022 I 10 bis 15 Uhr

Humor mit Memes & Co (digital)

mit Sandra Böttcher, Dipl. Kulturpädagogin, Fortbildungsbeauftragte Kompetenznachweis Kultur, Bildungsreferentin LKJ Sachsen e.V.

Stressabbau, Spannungen reduzieren, nicht alles so ernst nehmen – Humor kann in der pädagogischen Arbeit aber auch im Arbeitsalltag ausgleichend wirken und das soziale Miteinander fördern. Das Internet bietet mit Cartoons, Witzen, Videos oder Memes einen großen Fundus für humorvolle Kommunikation und Interaktion, der Eingang in die Alltagskommunikation gefunden hat. Nach einem spielerischen Einstieg in das Humorthema schauen wir uns das Phänomen Memes näher an und gehen anschließend selbst in die Produktion. Anschließend diskutieren wir die Einsatzmöglichkeiten von Memes in der pädagogischen Arbeit und im Arbeitsalltag.

Kontakt: Sandra Böttcher I 0341 583 14 667 I boettcher[at]lkj-sachsen.de

Hier anmelden

 nach oben