Aktuelles

Unsere nächsten Bildungsangebote


40 Millionen mehr für Kulturräume

Das sächsische Regierungskabinett beschloss am 12.6. eine Vorlage des Kunstministeriums, die für eine bessere Bezahlung der Beschäftigten an den kommunalen Theatern und Orchestern sorgen wird und gleichzeitig mehr Mittel für alle Kultursparten zur Verfügung stellt. Die Kulturräume können in den nächsten vier Jahren insgesamt jeweils zehn Millionen Euro zusätzlich erhalten. Von diesen insgesamt 40 Millionen Euro sind jährlich sieben Millionen also insgesamt 28 Millionen Euro für eine bessere Mittelausstattung für den laufenden Betrieb der Theater und Orchester vorgesehen. Zudem werden die allgemeinen Kulturraumzuweisungen um jährlich drei Millionen Euro erhöht. Der sächsische Landtag muss diesem Vorhaben als oberster Haushaltsgesetzgeber noch zustimmen.

Weitere Informationen hier


Policy Paper des Rates für Kulturelle Bildung zur Ganztagsbetreuung von Grundschulkindern erschienen

Der Rat für Kulturelle Bildung positioniert sich zum Ziel der Bundesregierung, bis 2025 die Voraussetzungen für einen Rechtsanspruch von Kindern auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter zu schaffen. Hier sei eine qualitativ hochwertige und quantitativ hinreichende Grundversorgung mit Angeboten Kultureller Bildung erforderlich. Um die Frage klären zu können, mit welcher Strategie dies gewährleistet werden kann, bedarf es nicht nur einer gesellschaftlichen Debatte mit allen relevanten Akteuren, sondern insbesondere einer politischen Debatte in den zuständigen Gremien der Parteien und des Bundestages. 

Zum Papier hier


Wettbewerb um den 6. Sächsischen Kinderkunstpreis - Preise wurden vergeben

Ein volles Theater, viele Kinder, Eltern, begleitende LehrerInnen, BetreuerInnen und Gäste und trotz des ernsten Themas eine tolle Stimmung: Die Wettbewerbsveranstaltung am vergangenen Samstag in Freiberg war gelungen. Die hohe Qualität der Wettbewerbsbeiträge und die Botschaften der Kinder zum Thema "Das ist ungerecht!" waren beeindruckend. Sie setzten sich mit Themen wie Mobbing, Tierschutz, Ausländerfeindlichkeit, Kinderarbeit, Krieg und erlebter ungerechter Behandlung auseinander. Das Kinderfest vor dem Theater bot parallel zur Veranstaltung Spiel, Spaß und Mitmachaktionen. Bei einer Luftballonaktion stiegen 300 Ballons mit Botschaften für mehr Gerechtigkeit in den Himmel.

Zur Übersicht der PreisträgerInnen und den Begründungen der Jury hier

Zur Pressemitteilung hier

Zur Fotogalerie hier


Am 10. September in Leipzig: Seminar zur gelingenden Antragstellung

für Vereine, Initiativen und Interessierte

mit Wiebke Pranz, Kulturamt Stadt Leipzig, Petra Masroujah, Kulturraum Leipziger Raum und Robert Grahl, Kulturstiftung Sachsen

Gute Ideen für kulturelle Bildungsprojekte sind es wert, gefördert zu werden! Doch wie schafft es das eigene Kulturprojekt, aus der Vielzahl von Anträgen für eine Förderung ausgewählt zu werden? Drei VertreterInnen aus Leipzig, dem Kulturraum Leipziger Raum und der Kulturstiftung Sachsen stellen ihre Förderverfahren und -schwerpunkte vor und geben Hinweise zur erfolgreichen Antragstellung. Sie erläutern, was sie unter Stichworten, wie inhaltliche Qualität, Innovation oder einem tragfähigen Finanzierungs-Mix verstehen und was Förderentscheider an einem Konzept überzeugt.

Teilnahmebeitrag: 50 Euro/erm. 30 Euro I | 0341 58314667 |Kontakt: Sandra Böttcher I boettcher@lkj-sachsen.de


6. Wettbewerb um den Sächsischen Kinderkunstpreis: Nur noch wenige Tage bis zur Preisverleihung

Die Spannung steigt, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und das Programm ist auch schon fertig. Wir freuen uns über so viel Engagement und Teilnahme zum Thema "Das ist ungerecht!". Unser Wettbewerb erfordert die Präsenz am Wettbewerbstag und unsere Kinderjury entscheidet live vor Ort, das macht den Wettbewerbstag zu einem besonderen Erlebnis. Freuen können sich die etwa 270 Teilnehmenden, ihre Eltern sowie Gäste auf ein Programm von 10.30-16.15 Uhr, eine Luftballon-Wunsch-Aktion, einen Ungerechtigkeits-Baum und ein tolles, kostenfreies Kinderfest mit vielen Mitmach-Angeboten wie z.B. Riesenseifenblasen, Kreativangebote, Diabolo, Hula Hoop, Terra Mineralia und vieles mehr. Kleine und große Gäste sind herzlich zur Wettbewerbsveranstaltung und zum Kinderfest eingeladen!

Zur Pressemitteilung hier


Horst Wehner bleibt Präsident des Chorverbands

Horst Wehner wird den Sächsischen Chorverband (SCV) e.V. auch in den nächsten vier Jahren als Präsident führen. Die Mitgliederversammlung des Chorverbandes bestätigte den 66-jährigen mit 90 von 92 abgegebenen Stimmen in seinem Amt. Der Sächsische Chorverband vertritt die Interessen von 270 Chören in Sachsen mit über 8.500 Sängerinnen und Sängern. Auf der Mitgliederversammlung konstatierte SCV-Präsident Horst Wehner, dass in den letzten zwei Jahren die Anzahl der Mitgliedschöre nahezu konstant gehalten werden konnte.

Zur Pressemitteilung des Chorverbands hier


23. Trilaterale Sommerwerkstatt vom 13. bis 22. Juli auf Schloss Schleinitz

Das ist ungerecht – unter diesem Motto steht die 23. Trilaterale Sommerwerkstatt der LKJ Sachsen, bei der sich Jugendliche aus Frankreich, Deutschland und Polen im malerischen Schloss Schleinitz nahe Meißen begegnen. Tanz, Video, Musik und Kunst – Workshops, geleitet von Künstlern aus drei Ländern, laden zum Mitmachen ein, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Ausflüge in die nähere Umgebung, Länder- und Grillabende, Städtetrips, Lagerfeuer und weitere Freizeitaktivitäten sorgen für jede Menge Abwechslung.

Zur Ausschreibung 23. Trilaterale Sommerwerkstatt


6. Wettbewerb um den Sächsischen Kinderkunstpreis - Countdown läuft

Noch 11 Tage bis zum Einsendeschluss beim 6. Wettbewerb um den Sächsischen Kinderkunstpreis. Bis zum 18. Mai nehmen wir Beiträge und Bewerbungen zum Thema "Das ist ungerecht!" entgegen, einige Bewerbungen haben uns auch schon erreicht. Wir sind gespannt auf die Vielfalt der Ideen und Gedanken!

Zur Pressemeldung hier


LKJ Sachsen e.V. berät zu Kultur macht stark

"Kultur macht stark" geht von 2018 bis 2022 mit einem Volumen von 250 Millionen Euro in die zweite Programmlaufzeit. Ab 2018 fördern 30 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ausgewählte Programmpartner lokale Bündnisse in ganz Deutschland. Die LKJ Sachsen e.V. berät Vereine und Initiativen, die eine Antragstellung planen zu den Förderbedingungen der verschiedenen Programme. Wir waren in diversen Programmen als Partner, Projektleitende und beratend tätig. Ansprechpartnerin ist Dr. Christine Range, die fünf Jahre in der Jury des BKJ-Programms "Künste öffnen Welten" tätig war. Anfragen können gern per Mail an range[at]lkj-sachsen.de und unter 0341 58314660 gestellt werden.