Aktuelles

Kürzungen bedrohen Kulturarbeit für Kinder und Jugendliche

Christine Range, Geschäftsführerin der LKJ Sachsen e.V., berichtet im Gespräch mit dem mdr SACHSEN über die massiven Kürzungen der Fördermittel für Bildungsmaßnahmen in der kulturellen Kinder- und Jugendbildung, von denen auch andere landesweite Träger im Zuständigkeitsbereich des Sozialministeriums betroffen sind.

Zum Beitrag...

 


11. Wettbewerb um den Sächsischen Jugendkunstpreis

„Ansichtssache“ – unter dem diesjährigen Thema haben junge Menschen ihre künstlerischen Beiträge am 10. Juni 2017 im Theater der Jungen Welt in Leipzig präsentiert und sich um den Sächsischen Jugendkunstpreis der Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (LKJ) Sachsen e.V. beworben. Mehr als 230 Jugendliche aus allen Teilen Sachsens haben ihre Ansichten und Standpunkte in den Sparten Tanz, Medien, Musik, Literatur, Bildende Kunst, Fotografie und Spartenübergreifendes kreativ umgesetzt.

Weiterlesen …


Wie wichtig sind Jugend- und Bildungsarbeit in Sachsen wirklich?

Die landesweiten Träger der Jugendhilfe sind es gewohnt, Zuwendungsbescheide und Mittelbewilligungen, ob nun für Personal- und Sachkosten oder Bildungsmaßnahmen, erst vergleichsweise spät im Jahr zu erhalten, obwohl die Förderanträge zum 30. November des Vorjahres eingereicht werden.

Den Zuwendungsbescheid vom Kommunalen Sozialverband (KSV) für das Förderjahr 2017 erhielt die LKJ Sachsen e.V. am 2. Mai. Der Inhalt glich einer Hiobsbotschaft.

Weiterlesen …


Wettbewerb um den Jugendkunstpreis 2017 - mehr als 230 Jugendliche sind dabei

Am 10. Juni ist es soweit - der Wettbewerb um den Jugendkunstpreis geht in die elfte Runde! Wie in den Jahren zuvor haben uns auch dieses Jahr wieder zahlreiche Beiträge erreicht, dieses Mal zum Thema "Ansichtssache". 

Weiterlesen …


Initiative kulturelle Integration: 15 Thesen "Zusammenhalt in Vielfalt"

Welchen Beitrag kann Kultur zum gesellschaftlichen Zusammenhalt leisten? Wie kann Integration in einer multikulturellen Gesellschaft funktionieren? Mit diesen Fragen hat sich die Initiative kulturelle Integration unter Federführung des Deutschen Kulturrates beschäftigt und 15 Kernthesen entwickelt, die am 16. Mai in Berlin vorgestellt und anschließend an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel überreicht wurden. Die Thesen sollen den Auftakt für eine dauerhafte gesellschaftliche Diskussion bilden, so Olaf Zimmermann, Moderator der Initiative kulturelle Integration & Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, in seiner Rede. 

Zur Rede von Olaf Zimmermann geht es hier

15 Thesen "Zusammenhalt in Vielfalt"


Co-Teamer/in für das Freiwilligenjahr 2017/18 gesucht

Das Team der Freiwilligendienste Kultur und Bildung sucht ab September 2017 neue Co-Teamer und Co-Teamerinnen für das Freiwilligenjahr 2017/18. Weiterlesen...


Open Doors of Volunteering - Internationaler Jugendaustausch für Freiwilligendienstleistende

vom 28. Mai bis 4. Juni 2017 in Ostrowiec Świętokrzyski/Ostpolen

für Freiwillige zwischen 15 und 20 Jahren


Lust auf Polen? Mal wieder raus aus dem Alltagsstress? Dann einfach anmelden! Die Teilnahme ist kostenfrei!

Das Regionalne Centrum Wolontariatu in Kielce lädt jeweils 6 junge Freiwillige aus Portugal, Italien, Deutschland und Polen ein, sich über ihre Erfahrungen in einem Freiwilligendienst auszutauschen.

Weiterlesen …


Forderungen der Fachorganisationen Kultureller Bildung zur Bundestagswahl

Presseinformation vom 24. März 2017

Die Mitglieder der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) erwarten von den Parteien und der zukünftigen Bundesregierung, sich für Diversität, Inklusion und Zusammenhalt stark zu machen. Die 56 Mitgliedsorganisationen des Dachverbands der Kulturellen Bildung haben deshalb mit Blick auf die Bundestagswahl Forderungen an die Bundespolitik formuliert.

 

Weiterlesen …


Einladung zum Fachdiskurs im öffentlichen Teil der LKJ-Mitgliederversammlung

Am 24. April findet die Mitgliederversammlung der LKJ Sachsen e.V. in der Geschäftsstelle, Nordplatz 1, statt. Zugesagt hat ihre Teilnahme Dr. Tatjana Frey, Referatsleiterin im SMWK und zuständig für Allgemeine Kulturförderung und Kulturräume. Sie wird die Ziele und den Arbeitsstand des landesweiten Konzeptes zur kulturellen Bildung vorstellen und Erwartungen an die landesweiten Fachverbände der kulturellen Bildung formulieren. Die LKJ beteiligt sich an der Diskussion dazu mit einem Positionspapier, das wir gern zur Diskussion stellen möchten. Auf der Tagesordnung steht auch das Thema Mindesthonorare. 2013 hatten Mitgliedsverbände und -einrichtungen sowie Akteure der kulturellen Bildung gemeinsam einen LKJ-Aufruf verabschiedet, der ein Mindesthonorar von 25 Euro für kultur- und kunstpädagogische Workshops, Kurse und GTA-Angebote forderte. Nach vier Jahren sehen wir nun erneut Handlungs- und Änderungsbedarf und möchten dazu in die Diskussion gehen. Beide Tagesordnungspunkte (10.00 – 11.30) sind offen für Nichtmitglieder. Um Anmeldungen bitten wir bis zum 18. April.

Kontakt: Christine Range| 0341 5831 4660 | range[at]lkj-sachsen.de


Theaterworkshop "Freispiel" am 8. und 9. April

Etwas Neues ausprobieren, sich frei entfalten, einfach nur Spaß haben. Das sind Dinge die man sich als Jugendliche/r wünscht. Bei dem Theaterworkshop am 8. und 9. April im Theater Döbeln kommt dabei jeder Teilnehmer voll auf seine Kosten. Beim Improvisationstheater werden den Jugendlichen keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist: Nur das, was die Jugendlichen bewegt, spielt eine Rolle.

Weiterlesen …