Neuland unterwegs in Geithain

Graffiti-Kunst für Geithain

08.07.-11.07.2019

Zwei neue Graffiti-Bänke für die Stadt, frische Farbe im Tierpark und tolle Erfahrungen für die Teilnehmenden: Damit sind nur einige Ergebnisse unserer viertägigen Graffiti-Werkstatt in Geithain genannt. Sieben Jugendliche erhielten einen Einblick in verschiedene Sprühtechniken und griffen selbst zur Dose. Nachdem sich die 13- bis 15-Jährigen auf weißen Platten ausprobiert hatten, gestalteten sie zwei Bänke, die speziell für dieses Projekt von der Fortbildungsakademie der Wirtschaft gebaut wurden. Derzeit stehen die Bänke in der Tierparkscheune und können bei Bedarf von den Jugendlichen rausgeholt werden. Langfristig sollen sie einen Platz auf der geplanten BMX-Bahn in Geithain finden.

Bei einem Ausflug nach Leipzig begaben sich die Teilnehmenden auf eine inspirierende StreetArt-Entdeckungstour. Als Highlight gestalteten sie am letzten Projekttag mit ihrer neu erworbenen Graffiti-Praxis eine Fläche im Tierpark. „Ich fand es cool mal eine richtige Wand zu besprühen“, ist Leon mit dem Ergebnis zufrieden. Neben den leuchtenden Farben fasziniert ihn an Graffiti-Kunst besonders, dass es kein Richtig und Falsch gibt und „dass es so gut wie jeder sieht“. In der Feedbackrunde äußerten die Jugendlichen auch, dass sie sich mehr legale Flächen zum Besprühen wünschen.

 


Stadtrallye zum Thema Menschenrechte

01.07.2019

"Wir Menschen haben Rechte", so lautete das Motto der zweiten Pauli-Stadtrallye in Geithain.

150 Schülerinnnen und Schüler der Paul-Guenther-Schule setzten sich an sieben Stationen mit dem Thema Menschenrechte auseinander.

Wir unterstützten das Projekt neben anderen Kooperationspartnern mit einer kreativen Aktion. Am Stand der LKJ Sachsen gestalteten die Jugendlichen verschiedene Stoffbeutel mit bunten Schriftzügen und Symbolen. Die Vorstellung des Projektes NEULAND verdeutlichte den Teilnehmenden ihr Recht auf Mitbestimmung. Als Abschluss der Veranstaltung pflanzten alle gemeinsam eine Ulme, die von nun an im Geithainer Stadtpark zu bestaunen ist. 


Graffiti-Ferien-Werkstatt

12.06.2019

files/lkj/Neuland/Fotos/Graffiti in Groitzsch/spray2.jpg

Leuchtende Farben, coole Kunst und Tipps vom Profi: All das gibt es bei unserem NEULAND-Ferienangebot. Jugendliche können selbst zur Sprühdose greifen und sich in Graffiti-Techniken ausprobieren. Außerdem begeben wir uns auf eine spannende StreetArt-Entdeckungstour in Leipzig.

FÜR WEN: Jugendliche ab 13 Jahre

WANN: 8.-11. Juli 2019, jeweils 10-16 Uhr

WO: AWO Schulclub „Underground“ in Geithain

Die Teilnahme ist kostenfrei, kleine Snacks und Getränke inklusive. Anmeldemöglichkeit und weitere Infos gibt es hier!


Geithain im Fokus beim Fotografieworkshop

7.2.2019

"Hier leben wir!" Unter diesem Motto veranstalteten wir einen viertägigen Fotografie-Workshop, an dem Schülerinnen und Schüler des Internationalen Gymnasiums in Geithain teilnahmen. Mit Spiegelreflexkameras ausgestattet streiften die Jugendlichen durch Geithain und fotografierten Orte, mit denen sie etwas verbinden. Das konnten Orte sein, die ihnen gut gefallen, an denen sie gerne Zeit verbringen. Als beliebtes Motiv entpuppte sich der Bahnhof, der für die Jugendlichen ein Symbol für Mobilität ist. Auch die Döner-Bude am Marktplatz ist ein beliebter Treffpunkt. Aber auch bedrückende Motive entgingen den Jugendlichen nicht: zerborstene Scheiben, verlassener Lebensraum. "Eine Familie wäre schön", heißt es auf einem der Fotos, das ein leerstehendes Haus abbildet. Der junge Fotograf zeigt uns mit diesem Bild, dass es in Geithain auch Ecken und Nischen gibt, die rau und nicht ganz so einladend, aber dennoch Teil des Ortes sind.


Erste Ideenworkshops finden in Geithain statt

12.12.2018

Das Neuland-Projekt startete im November mit einem Ideenworkshop in Geithain. Eine zweite Brainstorming-Runde erfolgte im Dezember. Schülerinnen und Schüler des Internationalen Gymnasiums in Geithain machten bei den Workshops mit und sammelten ihre Ideen für eine kreative und kulturelle Wiederbelebung ihres Heimatortes. Ein Wunsch stach dabei ganz besonders stark heraus: der Wunsch nach einem eigenen Raum für Jugendliche.