Neuland unterwegs in Geithain

Geithain im Fokus beim Fotografieworkshop

7.2.2019

"Hier leben wir!" Unter diesem Motto veranstalteten wir einen viertägigen Fotografie-Workshop, an dem Schülerinnen und Schüler des Internationalen Gymnasiums in Geithain teilnahmen. Mit Spiegelreflexkameras ausgestattet streiften die Jugendlichen durch Geithain und fotografierten Orte, mit denen sie etwas verbinden. Das konnten Orte sein, die ihnen gut gefallen, an denen sie gerne Zeit verbringen. Als beliebtes Motiv entpuppte sich der Bahnhof, der für die Jugendlichen ein Symbol für Mobilität ist. Auch die Döner-Bude am Marktplatz ist ein beliebter Treffpunkt. Aber auch bedrückende Motive entgingen den Jugendlichen nicht: zerborstene Scheiben, verlassener Lebensraum. "Eine Familie wäre schön", heißt es auf einem der Fotos, das ein leerstehendes Haus abbildet. Der junge Fotograf zeigt uns mit diesem Bild, dass es in Geithain auch Ecken und Nischen gibt, die rau und nicht ganz so einladend, aber dennoch Teil des Ortes sind.


Erste Ideenworkshops finden in Geithain statt

12.12.2018

Das Neuland-Projekt startete im November mit einem Ideenworkshop in Geithain. Eine zweite Brainstorming-Runde erfolgte im Dezember. Schülerinnen und Schüler des Internationalen Gymnasiums in Geithain machten bei den Workshops mit und sammelten ihre Ideen für eine kreative und kulturelle Wiederbelebung ihres Heimatortes. Ein Wunsch stach dabei ganz besonders stark heraus: der Wunsch nach einem eigenen Raum für Jugendliche.