Infos für Einrichtungen

In den Freiwilligendiensten Kultur und Bildung unterstützen Sie junge Menschen freiwillig ein Jahr lang Vollzeit bei den täglichen Aufgaben in Ihrer Einrichtung. Die Freiwilligen bringen Elan, neue Ideen und Blickwinkel ein und bereichern dadurch Ihr Angebot. Sie sind darüber hinaus Bindeglied zwischen Ihnen und jungen Zielgruppen und erweitern Ihre Zugangsmöglichkeiten zu diesem Publikum. Die beiden Formate Freiwilliges Soziales Jahr Kultur und Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung bieten nicht nur tätigkeitsbezogene Synergien, sondern schärfen auch Ihr Profil nach außen.

Die LKJ Sachsen e.V. als Träger begleitet die jungen Erwachsenen pädagogisch durch das Jahr und ist für Sie Ansprechpartner in der Betreuung. Im Rahmen der Freiwilligendienste Kultur und Bildung gewinnen Sie neue Kontakte und Partner und profitieren von den Kooperationen und Netzwerken. 


Was wir von Ihnen erwarten:

  • Die Einrichtung muss ein gemeinnütziger Verein oder Träger oder eine öffentliche Kultur- oder Jugendeinrichtung sein.
  • Sie bieten den Freiwilligen eine kontinuierliche pädagogische Begleitung und fachliche Unterstützung sowie die Durchführung eines eigenverantwortlichen Projektes.
  • Die Freiwilligen werden in der Einrichtung nicht als Ersatz für hauptamtliche Mitarbeiter/innen eingesetzt. Sie übernehmen zusätzliche Aufgaben und unterstützen damit die Einrichtung.
  • Sie bieten den Freiwilligen interessante und abwechslungsreiche Aufgaben.
  • Sie stellen die Freiwilligen für 25 Urlaubs- und 25 Bildungstage frei.
  • Die Einrichtung arbeitet mit anderen Einsatzstellen und den Trägern zusammen. Mit dieser Zusammenarbeit wird die Qualität für die Durchführung des Freiwilligendienstes gesichert und weiter verbessert.
  • Sie beteiligen sich damit an Maßnahmen zur Evaluation und Zertifizierung.
  • Sie nehmen an einem Einsatzstellenfachgespräch pro Jahr teil.

Kosten für einen Freiwilligenplatz für sie als Einsatzstelle:

  • Sie beteiligen sich mit einem Eigenanteil von 409 Euro pro Monat an den Gesamtkosten des Freiwilligenplatzes.
  • Hinzu kommt gegebenenfalls eine Verwaltungspauschale von 120 Euro im Jahr für Einsatzstellen. Diesen Service bietet die LKJ im Ausnahmefall, lediglich für Einsatzstellen an, die selbst keine Möglichkeit haben, die Lohnbuchhaltung zu übernehmen.
  • Als Einsatzstelle müssen Sie Freiwillige bei der Berufsgenossenschaft anmelden, die für Sie zuständig ist. Außerdem müssen Sie für Freiwillige eine Haftpflichtversicherung abschließen.

Wie wir Sie unterstützen:

  • Wir sichern die finanziellen und organisatorischen Rahmenbedingungen für den Einsatz der Freiwilligen.
  • Wir begleiten das Vermittlungsverafhren und unterstützen bei der Findung geeigneter Jugendliche entsprechend Ihres Anforderungsprofils.
  • Wir koordinieren die Beratung und Vernetzung der Freiwilligen und führen vier fünftägige Bildungsseminare durch.
  • Wir koordinieren den Austausch der Einsatzstellen und bieten einmal im Jahr ein Einsatzstellenfachgespräch sowie Fortbildungen an.
  • Wir sind Ansprechpartner für Sie und Ihre Freiwilligen und vermitteln im Konfliktfall.
  • Wir besuchen Sie und die Freiwilligen einmal im Jahr an den Einsatzstellen.

Wie Ihre Einrichtung zur Einsatzstelle wird:

Anmeldeschluss für Einrichtungen, die mit dem Freiwilligenjahr zum 1. September beginnen wollen, ist in der Regel Ende Dezember. Ein spätere Anmeldung ist in Einzelfällen möglich. Das Anmeldeformular für neue Einsatzstellen können Sie sich hier runterladen. Auf Wunsch schicken wir es Ihnen gerne auch per Post, Fax oder E-Mail zu. 

Weitere Informationen finden sie im "Wichtig zu Wissen! der Freiwilligendienste Kultur und Bildung hier.

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an unsere Kollegin Franziska Fehre: fehre[at]lkj-sachsen.de + 0341 583 14 661