Aktuelles

IG Kulturverbände veröffentlicht Erklärung

Die IG Landeskulturverbände Sachsen hat am 19. Oktober 2015 eine Erklärung zur Integration von Flüchtlingen veröffentlicht. Wir unterstützen das Engagement und die Position der Landeskulturverbände und veröffentlichen hier die Erklärung:

"Wir sprechen als Interessengemeinschaft Landeskulturverbände Sachsen für ein Kulturland mit reicher kultureller Substanz, das nicht zuletzt durch jahrhundertelange Migrationsprozesse entstanden ist. Vor allem stehen wir für eine Kulturgesellschaft, auch stellvertretend für jene, die sich für Menschen in Not einsetzen und einen Geist der Humanität und Solidarität leben.

 

Weiterlesen …


Online-Infoportal zur ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit

... des Landesverband Soziokultur Sachsen e.V. ist erschienen.

Praktische Tipps, Informationen und Materialien zur Arbeit mit Flüchtlingen finden Sie unter: http://soziokultur-sachsen.de/infoportal-flucht-asyl 


Stellungnahme der BKJ zum Recht auf Bildung geflüchteter Kinder und Jugendliche

Die BKJ als unser Bundesverband hat eine Stellungnahme zur Situation geflüchteter Kinder und Jugendliche veröffentlicht und fordert darin die umfassende Umsetzung der Kinder- und Jugendrechte. Dabei ist zu gewährleisten, dass geflüchtete Kinder und Jugendliche umfassend in ihrem Wohlergehen geschützt werden, Zugang zu Bildung erhalten und die deutsche Sprache erlernen können. Dies ermöglicht und erfordert gesellschaftliche und kulturelle Teilhabe. Die Stellungnahme beschreibt die Verantwortung Kultureller Bildung und formuliert einen konkreten Handlungsbedarf.

Unter diesem Link finden Sie die ausführliche Stellungnahme der BKJ.


Das Visa-Informationssystem (VIS) erschwert internationale Jugendbegegnungen außerhalb der EU erheblich

Das Visa-Informationssystem (VIS) erschwert internationale Jugendbegegnungen außerhalb der EU erheblich bzw. macht sie unmöglich.

Jetzt müssen in bestimmten Ländern (z.B. in Ländern Afrikas, in Russland oder China) Kinder- und Jugendgruppen lange Wege in Kauf nehmen, um sich persönlich Fingerabdrücke im deutschen Konsulat abnehmen zu lassen.

 

Weiterlesen …