Bundesfreiwilligendienst Flucht und Asyl

Seit diesem Jahr ist die LKJ Sachsen e.V. Träger für den Bundesfreiwilligendienst (BFD) Flucht und Asyl

Die Landesvereinigung Kulturelle Kinder– und Jugendbildung (LKJ) Sachsen e.V. bietet seit diesem Jahr jungen Erwachsenen sachsenweit die Möglichkeit, den Bundesfreiwilligendienst (BFD) Flucht und Asyl in Einrichtungen der Jugend-, Kultur- und Bildungsarbeit zu absolvieren. 

Der BFD Flucht und Asyl richtet sich an einheimische junge Menschen, die sich im Bereich "Arbeit mit Geflüchteten" engagieren möchten und an junge asylsuchende Menschen mit Fluchterfahrung und /oder Asylbewerbende, die eine Aufgabe suchen, ihre Deutschkenntnisse verbessern und gern in einer Jugend- oder Kultureinrichtung mitarbeiten wollen.

 Aktuell suchen wir für den BFD Flucht und Asyl:

  • Einrichtungen, die Einsatzstelle im BFD Flucht und Asyl werden wollen. Dabei sind Einrichtungen angesprochen,  die Hilfen bzw. kulturelle Projekte für Menschen mit Fluchterfahrung anbieten oder diese gern in ihre Arbeit integrieren wollen.

  • interessierte einheimische junge Menschen im Alter von 18 bis 26 Jahren, die sich im Bereich „Arbeit mit Geflüchteten" engagieren wollen.

  • Asylbewerbende, Geflüchtete und Migranten im Alter von 18 bis 26 Jahren, die eine Aufgabe suchen, ihre Deutschkenntnisse verbessern und gern in einer Jugend- oder Kultureinrichtung mitarbeiten wollen.

Einrichtungen bzw. Einsatzstellen, die bereits mit einer Person in Kontakt stehen und für und mit dieser Person im Rahmen des BFD Flucht und Asyl einen Freiwilligenplatz schaffen möchten, können dies gern tun.

Kontakt:

Andrea Geyer | 0341 58314662 | geyer[at]lkj-sachsen.de oder fwd[at]lkj-sachsen.de