Europäischer Freiwilligendienst (EFD)


Die LKJ Sachsen e.V. entsendet als Entsendeorganisation junge Menschen mit dem Europäischen Freiwilligendienst (EFD) ins Ausland.


Das bedeutet, dass junge Menschen mit dem EFD für eine bestimmte Zeit in einer gemeinnützigen Kultur- oder Bildungseinrichtung im Ausland freiwillig arbeiten.

Dabei machen sie beispielsweise neue Erfahrungen, sammeln neue Ideen, Perspektiven, diverse Kompetenzen, lernen nebenher eine neue Sprache. Der EFD kann zudem jungen Menschen persönliche wie berufliche Orientierung geben. 

Einsatzgebiete können zum Beispiel ein Soziokulturelles Zentrum, ein Kindergarten oder ein Theater etc. sein.

Der EFD widmet sich dem Lernen und ist kein Ersatz für einen Arbeitsplatz und auch kein Praktikum. 

Für einen EFD werden immer drei Parteien benötigt, die auf einer solidarischen Partnerschaft basieren. Dazu gehört die/der Freiwillige, die  LKJ Sachsen e.V. als Entsendeorganisation und einer Aufnahmeorganisation. Die LKJ Sachsen e.V. hat dabei ausschließlich die Funktion als Entsendeorganisation.

Über Koordinierende Organisationen und Aufnahmeorganisationen informieren Sie sich bitte über das Eüropäische Jugendportal

Alle Organisationen müssen eine gültige Akkreditierung besitzen.


Der Europäische Freiwilligendienst wird über das EU-Programm Erasmus+ JUGEND IN AKTION gefördert.