Viel los beim Jugendkunstpreis 2017

Das Rahmenprogramm

Mit Beiträgen von über 230 Künstlerinnen und Künstlern aus den Sparten Tanz, Medien, Musik, Literatur sowie aus dem Bereich Spartenübergreifend bot der Jugendkunstpreis 2017 allen Gästen ein imposantes Programm. Von 11.00 bis 17.00 Uhr wurden alle eingereichten Beiträge auf der großen und kleinen Bühne sowie in einer umfangreichen Ausstellung der Bildenden Kunst und Fotografie gezeigt.
Doch auch abseits der Bühnen und der Ausstellung bot der Jugendkunstpreis viele Aktivitäten, die zum Mitmachen einluden: Exponate im „Raum der Illusionen“ verzauberten mit optischen Täuschungen, Turnbeutel und T-Shirts wurden mit Siebdruck gestaltet, Pinsel und Farbe standen beim Gemeinschaftskunstwerk für Kreative bereit, die Bilderbox (und der darin sitzende Karikaturkünstler) fertigte Portraits der Gäste an.

Eine besondere Installation befand sich im Untergeschoss des Theaters der jungen Welt. Von der Decke hängende Notizheftchen forderten zur Reflektion und Meinungsäußerung auf: Wofür würdest du dich gerne einsetzen? Wäre dein Leben ein Film - würdest du ihn anschauen? Wie viele Dinge im Alltag kommen nur imitiert durch einen Bildschirm bei dir an? Wo findest du Stille und Einsamkeit?

Einige Ausschnitte aus den Heftchen und den darin notierten Antworten durch die Gäste sowie weitere Impressionen vom Rahmenprogramm des Jugendkunstpreises 2017 sind in der Galerie zusammengestellt.